„Ich habe nichts zu verbergen“ – aber mit wem teilt PayPal evtl. meine Daten?

Kleiner Ausschnitt aus der Visualisierung der 600+ Firmen mit denen PayPal ggf. die Daten seiner Kunden teilt.

Durch die EU-GSGVO (Europäische Datenschutz-Grundverordnung) müssen Firmen mehr offenlegen mit wem sie so die Daten ihrer eigenen Kunden teilen, aus welchen Gründen auch immer. Im Falle von PayPal sind das dann offenbar über 600 Dritt-Firmen (hier Tabelle bei PayPal). Wird aber sicher die VertreterInnen des Credos „Ich habe nichts zu verbergen, wen interessieren meine Daten“ weiterhin nicht davon abhalten jede der ach so bequemen Plattformen weiterhin zu benutzen.

Schöne Visualisierung der 600+ Dritt-Firmen, nach Kategorien, ist hier zu sehen. Im Browser ggf. mit „Strg“ + „+“ die Grafik vergrößern. Auf Grund der schieren Anzahl an Firmen ist das sonst nicht zu lesen.

Quelle ursprünglich: Posting des Sicherheits- und Cryptospezialisten Bruce Schneier

Conversations statt WhatsApp

Der Beitrag „ChatSecure statt WhatsApp“ in diesem Blog erläutert schon einige wenige Probleme die sich aus der Nutzung von Messengern wie WhatsApp ergeben. Bitte lesen Sie ggf. dort

  • den Einleitungsteil, sowie
  • das Anlegen einer XMPP-ID bei einem Provider Ihrer Wahl.

ChatSecure ist die empfohlene XMPP-Client-App für iOS-basierende Geräte. Für Android-Geräte ist die empfohlene XMPP-Client-App „Conversations„. Vollständiger Beitrag »

ChatSecure statt WhatsApp

(Update 1 am 09.2.18: Hintergrundaktualisierung ergänzt)
(Update 2 am 13.2.18: Details ergänzt / erläutert u. bessere Strukturierung ergänzt)
(Update 3 am 15.2.18: Angeheftete Server-Zertifikate ergänzt)

Leider sind den meisten Nutzern von Messenger-Apps wie WhatsApp die technischen Grundlagen nicht klar. Welche Verletzungen der eigenen Datenschutzinteressen sie damit (un)wissend in Kauf nehmen, und dies auch stellvertretend und stillschweigend für all ihre Kontakte festlegen, ist ihnen somit (meist) auch nicht klar. Vollständiger Beitrag »